„Unsicher sind wir zunächst dort,
wo etwas nur undeutlich zu sehen ist.
Was dagegen klar vor Augen liegt,
scheint eben deshalb auch gewiß zu sein,
ja sonderlich gewiß.
Nun ist merkwürdig, daß der Zweifel
doch gerade an dem erwachte,
was vor Augen liegt.
Das gesunde Mißtrauen
ging erst gegen die Sinne an,
viel später gegen Gedachtes.“

 

Ernst Bloch